Österreichischer Alpenverein (ÖAV)

Der Österreichische Alpenverein ist ein großer Bergsteigerverein – und vieles mehr! Mit seiner mehr als 150-jährigen Geschichte, über 545.000 Mitgliedern und einer verzweigten Struktur hat er sich zu einer vielfältigen, gesellschaftlich bedeutsamen Institution in Österreich und darüber hinaus entwickelt.

Verein für Bergsportbegeisterte

Der Alpenverein ist der größte alpine Verein Österreichs. Seine wichtigsten Aufgaben liegen in der Förderung und Ausübung des Bergsports (Wandern, Bergsteigen, Klettern, Skitouren sowie alpine Trendsportarten) und in der entsprechenden Ausbildung von SportlerInnen und Fachleuten.

Mit seinen Hütten, Wegen und Kletteranlagen stellt der Alpenverein die dafür erforderliche Infrastruktur bereit. Neben der persönlichen Beratung können Bergsportbegeisterte eine Fülle an Publikationen und Online-Diensten als Infokanäle nutzen.

Soziales Engagement

Das soziale Engagement des Alpenvereins wird in der erfolgreichen Familien- und Jugendarbeit und in eigenen Programmen für Senioren sichtbar. Er bietet fundierte erlebnispädagogische Ausbildungen und ganzjährig betreute Kinder- und Jugendgruppen, Feriencamps und inklusive Programme für TeilnehmerInnen mit Behinderung sowie zahlreiche Begegnungsorte für Kinder, Jugendliche und Familien.

Natur- und Umweltschutz

Als "Anwalt der Alpen" hat der sich Alpenverein Mitsprache in der alpinen Raumordnung erkämpft und sich als das ökologische Gewissen in alpinen Umweltfragen etabliert. Er ist Pate und Partner alpiner Nationalparks und anderer Schutzgebiete. Engagierte Mitglieder können bei Umweltbaustellen und Bergwaldprojekten mit anpacken.

Kultureller Auftrag

Das Alpenverein-Museum und die Sammlungen verkörpern den kulturellen Auftrag des Vereins. Ausstellungen gehören hier genauso dazu wie historische Publikationen und Kulturprogramme.

Reiche Tradition

Bereits 1862 wurde der Österreichische Alpenverein in Wien gegründet. Seine ersten Ziele lauteten "die Alpen erschließen, sie bereisen und darüber publizieren". Die Marksteine seiner Anfänge liegen daher in der Errichtung von Wegen und Steigen, im Bau von Hütten und der Herausgabe von Jahrbüchern und Zeitschriften. Einen langen Weg ging der Alpenverein als DuOeAV gemeinsam mit dem inzwischen längst eigenständigen Deutschen Alpenverein. Heute gibt es ein Netz von 40.000 km Alpenvereinswegen und 425 Alpenvereinshütten in ganz Österreich, die vom Deutschen und vom Österreichischen Alpenverein betreut und erhalten werden. Das Bergführerwesen, die Bergrettung und die Entwicklung alpinistischer Ausrüstung gehen auf den Alpenverein zurück.

zur Homepage des ÖAV