Was ist und was will der Österreichische Alpenverein?

Der Österreichische Alpenverein ist ein großer Bergsteigerverein – und vieles mehr! Mit seiner fast 150jährigen Geschichte, mehr als 500.000 Mitgliedern und einer verzweigten Struktur hat er sich zu einer vielfältigen, gesellschaftlich bedeutsamen Institution in Österreich und darüber hinaus entwickelt.

Ein alpiner Verein -

Seine wichtigsten Aufgaben als alpiner Verein liegen der Ausbildung von Fachleuten und in der Ausübung bergsportlicher Tätigkeiten wie Wandern, Bergsteigen, Klettern, Skitouren und vieler Trendsportarten in den Bergen. Er stellt mit Hütten, Wegen und Kletteranlagen die dafür erforderliche Infrastruktur bereit und sorgt für fachliche Beratung und Information, z.B. mit seinen Alpenvereinskarten, Fachzeitschriften und Internet-Diensten.

mit einem sozialen,

Das soziale Engagement des Vereins wird in seiner erfolgreichen Familien- und Jugendarbeit und in eigenen Programmen für Senioren sichtbar. Er bietet fundierte erlebnispädagogische Ausbildungen und ganzjährig betreute Kinder- und Jugendgruppen, Feriencamps auch für behinderte Teilnehmer und zahlreiche Jugendheime und -räume.

ökologischen

Als „Anwalt der Alpen“ hat der Alpenverein Mitsprache in der alpinen Raumordnung erkämpft und sich als ökologisches Gewissen verdient gemacht. Er ist Pate und Partner alpiner Nationalparks und anderer Schutzgebiete. Engagierte Mitglieder arbeiten an Umweltbaustellen für Jugendliche und Bergwaldeinsätzen mit.

und kulturellen Auftrag

Das Alpenvereinsmuseum und die Sammlungen verweisen auf den kulturellen Auftrag des Vereins. Dieser findet auch in Ausstellungen, im Schrifttum und in kreativen Programmen seinen Ausdruck.

und reicher Tradition

1862 wurde der Österreichische Alpenverein in Wien gegründet, seine ersten Ziele hießen „die Alpen erschließen, sie bereisen und darüber publizieren“. Einen langen Weg ging er als DuOeAV gemeinsam mit dem inzwischen längst eigenständigen Deutschen Alpenverein. Die Marksteine seiner Anfänge liegen in der Errichtung von Wegen und Steigen, im Bau von Hütten und der Herausgabe von Jahrbüchern und Zeitschriften. Heute gibt es ein Netz von 40.000 km Alpenvereinswegen und 241 Berghütten in ganz Österreich. Das Bergführerwesen, die Bergrettung und die Entwicklung alpinistischer Ausrüstung gehen auf den Alpenverein zurück.

Schon bald forderte die Bedrohung der Berge durch großtechnische Anlagen die Erweiterung der Vereinsziele auf „die Erhaltung der Ursprünglichkeit und Schönheit“ der Alpen. Und die mächtige deutsche Jugendbewegung fand im Verein ihren Ausdruck in einer bergbegeisterten Jugendarbeit. So hinterlassen alle Zeitströmungen im großen, pluralistischen Alpenverein ihre Spuren. Als aktuelle Beispiele dafür lassen sich die Entwicklung des Sport- und Wettkletterns, das Aufkommen immer neuer Trendsportarten, die Erlebnis- und Dienstleistungsorientierung der Gesellschaft, die immer stärkere internationale Verflechtung und die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien anführen.

zur Homepage des ÖAV

 
drucken
 

Mitgliedsverbände:

Alpenverein SüSüdtirol Liechtensteiner Alpenverein Deutscher Alpenverein Schweizer Alpen-Club / Club Alpin Suisse Planinske zveve Slovenije Österreichischer Alpenverein fédération francaise des clubs alpins et de montagne Club Alipno Italiano