Fédération Française des Clubs Alpins et de Montagne (FFCAM)

 Seit 140 Jahren der Umwelt in den Bergen zu Diensten

In Anlehnung an die originären Ziele des Club Alpin Français (1874 gegründet) hat die Fédération Française des Clubs Alpins et de Montagne (FFCAM) die Mission übernommen, das unabhängige und verantwortungsvolle Ausüben von Bergsportaktivitäten einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.  In diesem Sinne fördert der FFCAM Ausbildung und Sicherheit beim Bergsport, Umweltplanung und –schutz und die Verbreitung einer „Bergkultur“. Treu gegenüber seiner Geschichte und den Pflichten, die mit seiner speziellen Rolle in der alpinen Szene einhergehen, versucht der Verband Individualisten und Vereine zu vereinigen, die Bergaktivitäten lieben, ihre Interessen auf französischer und internationaler Ebene zu vertreten und seine Anstrengungen weiter zu verfolgen, aus den Bergen ein Refugium für Freiheit und Abenteuer mit einer reellen Zukunft zu machen, dank der Bewahrung der Besonderheiten, die ihren einzigartigen Wert ausmachen.

Ein Hauptakteur bei Bergaktivitäten, Umweltplanung und nachhaltiger Entwicklung

Der FFCAM besitzt 84.000 Mitglieder, 310 Mitgliedsvereine und 5.000 ehrenamtlicher Mitarbeiter. Durch seine lokalen Vereine bietet der FFCAM eine große Bandbreite and Aktivitäten von leichten Wanderungen bis zu Expeditionen, über Sportklettern, Skitouren, Canyoning, Paragliding und Mountainbiking an. Alle diese Aktivitäten werden von qualifizierten Ehrenamtlichen angeboten. Um die Berge wirklich genießen zu können, muss eine gewisse Eigenverantwortung erlernt werden, zusammen mit verantwortungsvollem Verhalten gegenüber anderen Nutzern und der natürlichen Umwelt. Deshalb hat der FFCAM immer sehr viel Wert auf die Ausbildung gelegt. Spezielle Ausbildungsprogramme für Jugendliche werden von den Mitgliedsvereinen angeboten, durch die Einrichtung „Montagnes de la Terre“ und durch FFCAMs eigene nationale Jugendkommission.

Hütten

Der FFCAM managt, unterhält und saniert kontinuierlich seine 127 Hütten und Chalets in den Hoch- und Mittelgebirgen Frankreichs. Diese Gebäude bieten eine einzigartige Plattform, um die Natur und alle Bergaktivitäten zu entdecken. Sie bilden außerdem einen besonderen Weg, Leben und Entwicklung in nachhaltiger Weise zu den Talbewohnern und der lokalen Wirtschaft zu bringen. Außerdem repräsentieren sie bedeutsame architektonische, technologische und kulturelle Pfeiler eines großen Plans, existierende Strukturen zu renovieren und neue zu bauen. Schließlich, als einer der ersten in Frankreich, betreibt der Verband ein nationales Trainingszentrum in Pelvoux (Hautes Alpes) sowie ein Netzwerk von sieben regionalen Zentren, gestaltet um Trainingssessions und –programme zu beherbergen und Versammlungen, die einen Reihe von Einführungs-, und Fortgeschrittenentechniken bieten.

Engagiert im Umweltschutz

Der FFCAM arbeitet unermüdlich daran, eine lebendige und dennoch geschützte Bergnatur zu erhalten. Die Sorge für die Umwelt, besonders für die Bewahrung und Entwicklung der Berge, steht im Mittelpunkt der Bemühungen des FFCAM. 1994 beschloss er eine ‘Mountain Charter’ und arbeitet Hand in Hand mit der nationalen Kommission für den Schutz der Berge, gegründet 1976.

Weitere Informationen: http://www.clubalpin.com

 
drucken
 

Mitgliedsverbände:

Alpenverein SüSüdtirol Liechtensteiner Alpenverein Deutscher Alpenverein Schweizer Alpen-Club / Club Alpin Suisse Planinske zveve Slovenije Österreichischer Alpenverein fédération francaise des clubs alpins et de montagne Club Alipno Italiano